Biblische Glaubensgemeinde Markneukirchen e.V.

Wer wir sind und was wir glauben

 

Grundlagen

 

Verbindliche Grundlage und Richtschnur für Leben und Glauben der einzelnen Mitglieder der Biblischen Glaubensgemeinde Markneukirchen e.V. ist die Heilige Schrift (Alten und Neuen Testaments), ausgelegt durch Menschen unter der Inspiration des Heiligen Geistes.

(2. Tim. 3, 16; 2. Petr. 1, 10 + 21).

 

In unserer Auslegung der Bibel wissen wir uns eingebunden in den gesamten Leib Christi, dessen einzelne Glieder einander zur Ergänzung und Korrektur unter der Führung des Heiligen Geistes gegeben sind.

 

Die Biblische Glaubensgemeinde Markneukirchen e.V. ist eine missionarische Gemeinde, die in erster Linie den Zweck verfolgt, das Evangelium von Jesus Christus zu verbreiten.

(Mark. 16, 20)

Durch freundschaftliche Verbindungen zu Gemeinden und Missionswerken haben wir die Möglichkeit, an vielen Orten der Welt den Missionsbefehl auszuführen oder zu unterstützen.

Als Gemeinschaft, die Rettung und Leben durch Jesus Christus empfangen hat, wissen wir uns auch stark mit dem Volk Jesu, mit Israel, verbunden. Wir lieben Israel als den älteren Bruder, segnen es und treten vor Gott für es ein.

(Röm. 11)

 

Unsere Einordnung als evangelische Freikirche

Es gibt und gab schon immer sogenannte Freikirchen, die sich selbstständig verwalten und die gleiche Glaubensbasis wie andere Kirchen haben und keinen Absolutheitsanspruch auf ihre Kirchen- und Glaubensform erheben.

Weil wir bewusst neue Wege gehen wollen, haben wir uns - wie tausende andere Gemeinden - entschlossen, uns nicht in eine übergeordnete Denomination oder Kircheninstitution einzugliedern, sondern selbst eine eigenständige evangelische Freikirche zu bilden.

Wir verstehen uns als positive Ergänzung zur Vielfalt der bereits bestehenden Gruppen und Kirchen, die sich auf der Basis des apostolischen Glaubensbekenntnisses sehen. Deshalb bemühen wir uns um gute Gemeinschaft mit den anderen Gemeinden in Markneukirchen und im Vogtland.

Wir glauben:

  •  dass Gott ein wunderbarer Vater ist. Er ist der Schöpfer des Himmels und der Erde. Er liebt alle Menschen und möchte, dass jeder von ihnen in eine lebendige Beziehung zu Ihm findet.
  • an die Größe Gottes und seine Herrlichkeit. In unseren Lobpreis- und Anbetungszeiten mit moderner, zeitgemäßer Musik richten wir unsere ganze Aufmerksamkeit auf unseren himmlischen Vater - weg vom Alltag mit seinen Sorgen. Er hat verheißen, für seine Kinder zu sorgen.

  • an Seinen Sohn Jesus Christus, der auf die Erde gekommen ist, um uns Menschen von unserer Distanz zu Gott und unserem Egoismus zu befreien. Jesus ist DER WEG, DIE WAHRHEIT und DAS LEBEN.

  • an eine völlige Erlösung durch Jesus Christus für Geist, Seele und Körper.

  • dass Jesus gekommen ist, um uns Gottes Leben zu schenken.

  • an die Wichtigkeit der Taufe derer, die gläubig geworden sind.

  • daran, dass sich jeder einzelne Gläubige mit seinen vielfältigen Gaben in das Gemeindeleben einbringt.

  • an die göttliche Inspiration der Bibel. Die Bibel ist das Wort Gottes. Durch sein Wort spricht Gott zu uns.

  • an den Heiligen Geist, der für uns Ratgeber, Inspirator und Motivator ist. Er beschenkt Menschen mit Gaben und befähigt zu einem übernatürlichen Leben in dieser Welt.

  • dass Jesus Sein Reich auf dieser Erde aufrichtet. Wir leben dafür, dass „Sein Reich kommt und Sein Wille geschieht“.

  • an die Kraft des Gebetes und praktizieren dies mit Freude.

  • an die Einheit derer, die Jesus Christus nachfolgen und Ihm dienen. Diese bilden gemeinsam auf der ganzen Erde die Gemeinde Jesu.

  • an den Plan Gottes mit Seinem Volk Israel. Die Botschaft des Evangeliums kommt aus den Wurzeln des Volkes Israel. Wir glauben an Jesus den Messias und wissen uns in Partnerschaft verbunden mit den messianisch gläubigen Juden. Wir lieben und segnen das jüdische Volk.

  • an ein Leben nach dem Tod.

  • an die Wiederkunft Jesu als Herr der Herren und König der Könige.

 

WIR BIETEN AN

  • Gebet und Segnung für Kranke und Menschen in Not
  • gemeinsames Gebet für Alltagsanliegen
  • gemeinsames Gebet für verfolgte Christen
  •  Ausführliche Predigten von unseren Ältesten
  • Kindergottesdienst & Betreuung während der Predigt
  • Gemeinschaft vor und nach dem Gottesdienst
  • gemütliches Mittagessen, jeden letzten Sonntag im Monat